LOGIN
  SEARCH
  

SEARCH 
FORUM
The UK Charts - June 2013
Eurodance Music
FRANKIE HATEZ "QUIET PEOPLE"
All the top 20 around the world
Stefan Standing on the edge


 
HOMEFORUMCONTACT

ROXY MUSIC - COUNTRY LIFE (ALBUM)
Year:1974
World wide:
de  Peak: 38 / weeks: 1
at  Peak: 10 / weeks: 4
no  Peak: 15 / weeks: 4
nz  Peak: 8 / weeks: 9

LP
Island 88 370 XOT (de)


TRACKS
15/11/1974
LP Island 88 370 XOT [de]
1988
CD E'G 786482 2
13/09/1999
Remastered Edition - CD Virgin ROXYCD4 / 8474532 / EAN 0724384745325
12/06/2009
LP Capitol 2436491 (EMI) / EAN 5099924364911
21/07/2017
LP Virgin ROXYLP 4 (UMG) / EAN 0602537848775
1. The Thrill Of It All
6:23
2. Three And Nine
4:01
3. All I Want Is You
2:56
4. Out Of The Blue
4:26
5. If It Takes All Night
3:09
6. Bitter-Sweet
4:51
7. Triptych
3:09
8. Casanova
3:23
9. A Really Good Time
3:44
10. Prairie Rose
5:13
   

MUSIC DIRECTORY
Roxy MusicRoxy Music: Discography / Become a fan
SONGS BY ROXY MUSIC
2 H.B.
A Really Good Time
A Song For Europe
Ain't That So
All I Want Is You
Always Unknowing
Amazona
Angel Eyes
Avalon
Avalon (Live)
Beauty Queen
Bitters End
Bitter-Sweet
Both Ends Burning
Can't Let Go [Live]
Casanova
Chance Meeting
Could It Happen To Me?
Cry, Cry, Cry
Dance Away
Do The Strand
Editions Of You
Eight Miles High
End Of The Line
Flesh And Blood
For Your Pleasure
Grey Lagoons
Hula-Kula
If It Takes All Night
If There Is Something
Impossible Guitar
In Every Dream Home A Heartache
In The Midnight Hour
India
Jealous Guy
Just Another High
Just Like You
Ladytron
Like A Hurricane
Love Is The Drug
Love Is The Drug [Live]
Lover
Manifesto
More Than This
Mother Of Pearl
My Little Girl
My Only Love
Nightingale
No Strange Delight
Oh Yeah (There's A Band Playing On The Radio)
Out Of The Blue
Over You
Prairie Rose
Psalm
Pyjamarama
Rain Rain Rain
Re-Make/Re-Model
Running Wild
Sea Breezes
Sentimental Fool
Serenade
She Sells
South Downs
Spin Me Round
Still Falls The Rain
Street Life
Strictly Confidential
Stronger Through The Years
Sultanesque
Sunset
Take A Chance With Me
Tara
The Bob (Medley)
The Bogus Man
The Main Thing
The Numberer
The Pride And The Pain
The Same Old Scene
The Space Between
The Thrill Of It All
Three And Nine
To Turn You On
Trash
Triptych
True To Life
Virginia Plain
While My Heart Is Still Beating
Whirlwind
Would You Believe?
Your Application's Failed
ALBUMS BY ROXY MUSIC
2 Original Classic Albums: Avalon / Siren
4 Albums
5 Album Set
Avalon
Country Life
Essential
Flesh + Blood
For Your Pleasure
Greatest Hits
Heart Still Beating
Legends Live In Concert
Live
Live At Rainbow Music Hall
Live At The Apollo - Sight & Sound
Live In America
Manifesto
More Than This - The Best Of (Bryan Ferry + Roxy Music)
Musique 1972-1983
Remix # 03
Remix #01
Remix #02
Roxy Music
Roxy Music [1982]
Showing Out
Siren
Stranded
Street Life * 20 Great Hits (Bryan Ferry * Roxy Music)
The Atlantic Years 1973-1980
The Best Of Roxy Music
The Collection
The Complete Studio Recordings
The Early Years
The First 7 Albums
The High Road
The Platinum Collection (Bryan Ferry + Roxy Music)
The Studio Albums
The Thrill Of It All
The Ultimate Collection (Bryan Ferry with Roxy Music)
Viva! Roxy Music - The Live Roxy Music Album
DVDS BY ROXY MUSIC
Live At The Apollo
On The Road Live
 
REVIEWS
Average points: 4.8 (Reviews: 10)
*****
In gleicher Besetzung wie „Stranded“ nahmen Roxy Music 1974 „Country Live“ in den Londoner Air-Studios auf. Stilistisch bieten auf ihren vierten Album eine Weiterentwicklung des 1973 eingeschlagenen Weges ein. Das Album beginnt gleich mit einem echten Knaller: Das über 6 Minuten lange „The Thrill of It All“ ist ein kraftvoller Rocker, mit kraftvollen Rhythmus, schneidender Gitarre und tollen Piano- und Keyboardeinlagen von Eddie Jobson, darin eingebettet Bryan Ferrys faszinierende Stimme. Das Stück ist dermaßen packend und macht sofort Lust auf mehr Roxy Music. Etwas völlig anderes ist „Three And Nine“, ein recht poppiges Stück mit leichtem C&W-Einschlag. Faszinierend an dem Stück sind zum ein einen die lässige Grundstimmung und zum anderen die unglaublich geilen Mundharmonika- und Saxophoneinlagen. Ein kraftvoller, Roxy Music typischer Rocker ist „All I Want Is You“, durchsetzt mit einer herrlich kreischenden Gitarre von Phil Manzanera und donnernden Instrumentalpassagen. Als Single ausgekoppelt war „All I Want To You“ im Oktober/November 1974 in England ein Hit. Allerdings konnte diese tolle Nummer nicht ganz die Hitparadenplazierungen der Vorgänger „Virginia Plain“, „Pyjamarama“ und „Street Life“ wiederholen. „Out Of The Blue“ erinnert mit seinen Pianoakkorden a la „Virginia Plain“, Elektronikeffekten und Oboeeinlagen ansatzweise an die herrliche chaotische Musik der Anfangszeit. Allerdings ist die Musik von „Out Of The Blue“ wesentlich zugänglicher. Eine ordentliche Portion Rhthym And Blues und Boogie-Woogie bieten die Roxys in „If It Takes All Night“ und beweisen einmal mehr auf erfrischende Art und Weise ihre musikalische Unberechenheit. „Bitter Sweet“ ist eine vertrackte Rockballade mit french-touch (Marke Jacques Brel) und klingt wie eine Vorlage für spätere David Bowie Stücke dieser Art. Erwähnenswert und denkwürdig ist, daß Bryan Ferry eine Strophe in deutscher Sprache singt. Diese Idee hat David Bowie 1977 in einer speziellen Version von „Heroes“ noch einmal aufgenommen. Wie interessant die deutsche Sprache für außergewöhnliche englische Rockmusiker sein kann, hat Peter Gabriel zwischen 1980 und 1982 eindrucksvoll bewiesen, in dem er 3 seiner Alben komplett auch in deutscher Sprache aufgenommen hat. Zu solch interessanten sprachlichen Experimenten sind wohl nur außergewöhnliche Musiker wie Bryan Ferry, Peter Gabriel und David Bowie in der Lage. „Tryptych“ ist eines jener faszinierenden Roxy Music-Klanggemälde Roxy Musik, durchsetzt mit einem Cemballo, bombastische Instrumentalpassagen a la Emerson, Lake & Palmer und hymnehaften Chorgesang. „Casanova“ bietet dagegen Roxy Music pur, was heißen soll, hier dominiert ein straffer Rocksound durchsetzt mit einer herrlich kreischenden Gitarre und einem quäkendem Saxophon. „A Really Good Time“ ist eine Ballade mit zaghaften Celloeinlagen. Hier kann Bryan Ferry einmal mehr zeigen, daß er seinerzeit einer der besten und außergewöhnlichsten Rocksänger überhaupt war. Wer denkt, beim Abschlußsong „Prairie Rose“ würden die Roxys gemäß dem Titel C&W spielen, wird schnell eines besseren belehrt, auch wenn die Gitarre wie eine Steel-Guitar klingt. Statt dessen gibt es einmal mehr Roxy Music pur, durchsetzt mit kraftvollen Gitarrenparts und einmal mehr einem quäkenden Saxophon. Alles in allen ist „Country Life“ ein hervorragendes Album, auch wenn die Kraft der ersten drei Werke erreicht.
******
Dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen... :-)
*****
Für mich das bisher absolute beste Album der Band, ausgereifter, nicht mehr so schrill. Dreimal habe ich die Höchstnote vergeben, wenn da nur nicht Track 7 und vor allem 6 wären. #3 in GB und #37 in den USA.
****
das vierte studioalbum, und gleich das cover sorgte für eine sensation, das fingerspiel der mädchen wurde in manchen ländern sogar in ein weniger provozierendes cover getauscht.
zumindest in GB kam die LP bestens an, nach eno's abgang gab es einen deutlichen richtungswechsel...
****
Kommt nicht ganz an die vorhergehenden Alben ran.
*****
Ein Album, das fast 6* bekommen könnte, wenn nicht doch einige schwächere Stücke enthalten wären.
*****
Feine Ware mit einem starken LP-Cover dunnemals - aber wie bereits vorher gesagt - etwas schwächer geraten
******
Tolle Scheibe mit lauter starken Songs. Kann keinen Füller finden. Was auf 'Stranded' noch nicht ausgereift war, bekommen wir hier in 10 Stücken serviert. Bryan Ferrys Ideen in Perfektion.
Wie das Landleben 1974 so aussah, bekommt man auf dem Cover anschaulich erklärt.. xD
****
Roxy Music hat mich noch nie interessiert. Aber ich hatte damals das Plattencover als Poster in meinem Kinderzimmer. Mein Bruder glaubt heute immer noch, dass eine der beiden männlich ist. Fürs Cover die 6 und für die Musik die 2, macht 4 im Schnitt.
****
Zum Plattencover fällt mir folgender Spruch von John Taylor (Duran Duran) ein: „Die ersten drei Cover waren Klassiker. Und das Vierte... Das ist mein Favorit.“ Spricht's und fängt an zu kichern, wie ein kleiner Junge.
Die Musik selber ist da weniger beeindruckend. „Country Life“ ist 'ne gute Scheibe, solide und es fetzt ganz rockig daher, hinterlässt aber alles keinen bleibenden Eindruck. Mit „Casanova“ und „Praire Rose“ sind allerdings zwei ihrer stärksten Werke vertreten, dass entschädigt.
Ist übrigens das einzige Roxy-Album, welches ich „nur“ auf CD besitze – ich habe einen Narren an deren Zeug auf Vinyl gefressen.
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.08 seconds