LOGIN
  SEARCH
  

SEARCH 
FORUM
The UK Charts - June 2013
Eurodance Music
FRANKIE HATEZ "QUIET PEOPLE"
All the top 20 around the world
Stefan Standing on the edge


 
HOMEFORUMCONTACT

CHRISTINA AGUILERA - ...{BI~ON~IC} (ALBUM)
Year:2010
World wide:
ch  Peak: 2 / weeks: 14
de  Peak: 6 / weeks: 8
at  Peak: 3 / weeks: 5
fr  Peak: 23 / weeks: 9
nl  Peak: 6 / weeks: 15
be  Peak: 4 / weeks: 15 (Vl)
  Peak: 23 / weeks: 8 (Wa)
se  Peak: 9 / weeks: 2
fi  Peak: 10 / weeks: 3
no  Peak: 20 / weeks: 2
dk  Peak: 12 / weeks: 2
it  Peak: 8 / weeks: 12
es  Peak: 4 / weeks: 11
gr  Peak: 1 / weeks: 10
au  Peak: 3 / weeks: 8
nz  Peak: 6 / weeks: 5
mx  Peak: 8 / weeks: 10

CD
RCA 88697 726802



Cover

TRACKS
04/06/2010
LP RCA 88697 608671 (Sony) / EAN 0886976086718
   
04/06/2010
CD RCA 88697 726792 (Sony) [eu] / EAN 0886977267925
1. Bionic
3:21
2. Not Myself Tonight
3:06
3. Christina Aguilera feat. Nicki Minaj - Woohoo
5:28
4. Elastic Love
3:33
5. Desnudate
4:25
6. Love & Glamour (Intro)
0:11
7. Glam
3:39
8. Prima Donna
3:25
9. Morning Dessert (Intro)
1:32
10. Sex For Breakfast
4:49
11. Lift Me Up
4:07
12. My Heart (Intro)
0:18
13. All I Need
3:33
14. I Am
3:52
15. You Lost Me
4:17
16. I Hate Boys
2:24
17. Christina Aguilera feat. Peaches - My Girls
3:07
18. Vanity
4:21
   
04/06/2010
CD RCA 88697 726802 (Sony) / EAN 0886977268021
   
07/06/2010
Deluxe Edition - CD RCA 88697 714912 (Sony) / EAN 0886977149122
1. Bionic
3:21
2. Not Myself Tonight
3:06
3. Christina Aguilera feat. Nicki Minaj - Woohoo
5:28
4. Elastic Love
3:33
5. Desnudate
4:25
6. Love & Glamour (Intro)
0:11
7. Glam
3:39
8. Prima Donna
3:25
9. Morning Dessert (Intro)
1:32
10. Sex For Breakfast
4:49
11. Lift Me Up
4:07
12. My Heart (Intro)
0:18
13. All I Need
3:33
14. I Am
3:52
15. You Lost Me
4:17
16. I Hate Boys
2:24
17. Christina Aguilera feat. Peaches - My Girls
3:07
18. Vanity
4:22
Bonus Tracks
19. Monday Morning
3:55
20. Bobblehead
3:01
21. Birds Of Prey
4:19
22. Stronger Than Ever
4:16
23. I Am (Stripped)
3:54
   

MUSIC DIRECTORY
Christina AguileraChristina Aguilera: Discography / Become a fan
Official Site
Official Site
SONGS BY CHRISTINA AGUILERA
A Song For You (Herbie Hancock feat. Christina Aguilera)
Accelerate (Christina Aguilera feat. Ty Dolla $ign & 2 Chainz)
Ain't No Other Man
Album Medley
All I Need
Alright Now
Angels We Have Heard On High
Anywhere But Here
Army Of Me
Around The World
At Last
Baby It's Cold Outside (Cee Lo Green feat. Christina Aguilera)
Back In The Day
Beautiful (Christina Aguilera & Beverly McClellan)
Beautiful
Believe Me
Best Of Me
Bionic
Birds Of Prey
Blank Page
Blessed
Bobblehead
Bound To You
But I Am A Good Girl
By Your Side
Candyman
Can't Hold Us Down (Christina Aguilera feat. Lil' Kim)
Car Wash (Christina Aguilera feat. Missy Elliott)
Castle Walls (T.I. feat. Christina Aguilera)
Cease Fire
Change
Christmas Time
Circles
Climb Every Mountain
Come On Over Baby (All I Want Is You)
Contigo en la distancia
Cruz
Cuando no es contigo
Dame lo que yo te doy
Deserve
Desnudate
Dirrty (Christina Aguilera feat. Redman)
Do What U Want (Lady Gaga feat. Christina Aguilera)
Don't Make Me Love You ('Til I'm Ready)
Dream A Dream
Dynamite
El beso del final
Elastic Love
Empty Words
Enter The Circus
Express
F.U.S.S.
Fall In Line (Christina Aguilera feat. Demi Lovato)
Falling In Love Again
Falsas esperanzas
Feel This Moment (Pitbull feat. Christina Aguilera)
Fever
Fighter
Genie 2.0
Genie In A Bottle
Genio atrapado
Get Mine, Get Yours
Glam
Guy What Takes His Time
Have Yourself A Merry Little Christmas
Hello (Follow Your Own Star)
Here To Stay
Hoy tengo ganas de ti (Alejandro Fernández & Christina Aguilera)
Hurt
I Am
I Got Trouble
I Hate Boys
I Turn To You
I Will Be
I'm OK
Impossible
Infatuation
Intro (Back To Basics)
Just A Fool (Christina Aguilera & Blake Shelton)
Just Be Free
Just Be Free (Spanish)
Keep On Singin' My Song
Keeps Gettin' Better
La casa
Lady Marmalade (Christina Aguilera, Mya, Lil' Kim, P!nk)
Let There Be Love
Liberation
Lift Me Up
Light Up The Sky
Like I Do (Christina Aguilera feat. GoldLink)
Little Dreamer
Lotus Intro
Love For All Seasons
Love Will Find A Way
Loving Me 4 Me
Make Me Happy
Make Over
Make The World Move (Christina Aguilera feat. Cee Lo Green)
Makes Me Wanna Pray (Christina Aguilera feat. Steve Winwood)
Maria
Masochist
Mercy On Me
Merry Christmas, Baby (Christina Aguilera feat. Dr. John)
Mi reflejo
Monday Morning
Morning Dessert
Mother
Move It
Moves Like Jagger (Maroon 5 feat. Christina Aguilera)
Moves Like Jagger (Remix) (Maroon 5 feat. Christina Aguilera & Mac Miller)
My Girls (Christina Aguilera feat. Peaches)
Nasty (Christina Aguilera feat. Cee Lo Green)
Nasty Naughty Boy
Nobody Wants To Be Lonely (Ricky Martin with Christina Aguilera)
Not Myself Tonight
Obvious
Oh Holy Night
Oh Mother
On Our Way
Our Day Will Come
Pero me acuerdo de ti
Pipe (Christina Aguilera feat. XNDA)
Por siempre tu
Prima Donna
Red Hot Kinda Love
Reflection
Right Moves (Christina Aguilera feat. Keida & Shenseea)
Running Out Of Time
Save Me From Myself
Say Something (A Great Big World and Christina Aguilera)
Searching For Maria
Sex For Breakfast
Shotgun
Show Me How You Burlesque
Shut Up
Si no te hubiera conocido (Christina Aguilera con Luis Fonsí)
Sick Of Sittin'
Silent Night / Noche de Paz
Sing For Me
Slow Down Baby
So Emotional
Soar
Somebody's Somebody
Something's Got A Hold On Me
Somos novios (Andrea Bocelli with Christina Aguilera)
Spotlight
Steppin' Out With My Baby (Tony Bennett with Christina Aguilera)
Still Dirrty
Stripped Intro
Stronger Than Ever
Super Bitch
Telepathy (Christina Aguilera feat. Nile Rodgers)
Tell Me (P. Diddy feat. Christina Aguilera)
Thank You (Dedication To Fans)
The Beautiful People
The Blower's Daughter (Chris Mann feat. Christina Aguilera)
The Christmas Song (Chestnuts Roasting On An Open Fire)
The Prayer (Christina Aguilera & Chris Mann)
The Real Thing
The Right Man
The Voice Within
The Way You Talk To Me
These Are Special Times
This Christmas
This Year
Tilt Ya Head Back (Nelly and Christina Aguilera)
Too Beautiful For Words
Tough Lover
Twice
Una mujer
Underappreciated
Understand
Unless It's With You
Vanity
Ven conmigo (solamente tú)
Walk Away
We Remain
Welcome
We're A Miracle
What A Girl Wants
When You Put Your Hands On Me
Without You
Woohoo (Christina Aguilera feat. Nicki Minaj)
Xtina's Xmas
You Are What You Are (Beautiful)
You Lost Me
Your Body
ALBUMS BY CHRISTINA AGUILERA
...{Bi~ON~iC}
Back To Basics
Burlesque (Soundtrack / Cher / Christina Aguilera)
Christina Aguilera
Christina Aguilera / Stripped
Just Be Free
Keeps Gettin' Better - A Decade Of Hits
Liberation
Lotus
Mi reflejo
My Kind Of Christmas
Stripped
Stripped / Stripped Live In The UK
DVDS BY CHRISTINA AGUILERA
Back To Basics: Live And Down Under
Live
My Reflection
Stripped Live In The U.K.
 
REVIEWS
Average points: 3.71 (Reviews: 62)
******
Legendtina<<33
**
hab das ganze album gehört... ziemlich schlecht und nervig... sie macht voll auf sex.. pfff... sie isch eifach billig!!!!

an remember, ich hab die cd vorab schon gehört, aber damit du mein review nicht in die tonne wirfst, auch nach dem "offiziellen" release ändert sich meine meinung nicht.

christina mag eine gute stimme haben, nur kann sie damit nicht umgehen. ihre balladen bleiben immer auf dem selben stand. und anstelle sich wirklich auf die elektronische masche einzulassen muss sie fast bei jedem lied noch "beweisen", dass sie singen kann und schreit noch einen ab.. sorry.. es nervt einfach nur! wir alle wissen, dass sie singen könnte, aber sie "übersingt" einfach alles. ausserdem besingt sie vor allem sich selber und wie geil sie ist und das ist sie definitiv nicht. dazu kommt, dass diese frau sowas von unsympathisch ist...

stripped war gut, weil was neues was, aber seither hat dieses schätzchen nichts mehr schlaues rausgebracht. das einzige was ich von ihr in erinnerung behalten werde sind uuuuooooaaa unn aaaaooouuuuuuuuuuu...

die chartpostitionen der single not myself tonight sprechen bände und das in einer zeit, fast jeder schrott in die top ten kommt... nur der schrott von christina nicht.. tja :)


Last edited: 04.06.2010 15:39
******
super album, ist für jeden was dabei! von elektro-pop, bis zu R & B etc. unbedingt kaufen!
Last edited: 04.06.2010 01:13
*
Ich bin sprachlos - in einer Reihe von Stümperinnen wie Ke$ha, Katy Perry & Co. würde die Scheibe nicht einmal groß auffallen, so schlecht ist sie. Noch viel unglaublicher: "Not myself tonight" ist nahezu der beste Titel! Keine Ahnung was Christina in ihrer Mutterschaft gearbeitet hat, aber wenn dies das Resultat aus 4 Jahren darstellen soll, hält sich mein Interesse an weiteren Platten von ihr doch stark in Grenzen. Primitiv-dümmlicher Schlampenpop, den jede Amateurin einblöken hätte können; mit gewaltigem Abstand das Schlimmste was je von ihr kam. Ab in die Tonne...

*Edit*: Immer wieder schön zu lesen, wie gewählt sich gewisse Member doch auszudrücken wissen, auch wenn ihnen jegliche Argumentationsgrundlage fehlt :-)
Last edited: 04.06.2010 13:04
*
Ich muss Eden einfach Recht geben -- sorry. 2003 hat Christina Aguilera alles gerockt -- "Stripped" war ein Meilenstein!! Aber seitdem geht es Album für Album immer weiter abwärts für diese Lady.

Überaus mies!
**
hmmm....ich glaub das sollte christina's "comeback" werden, nachdem back to basics im vergleich zu stripped doch ziemlich floppte.... aber ich fürchte, dass bionic noch mehr floppen könnte...back to basic hatte geile songs drauf, es war nur zu lang...bionic ist irgendwie nur laut...und nix ist wirklich überragend....das war alles schon mal da....

das einzig gute lied ist you lost me...

schade xtina!

@remember: ich habe das komnplette album vor dieser bewertung angehört, da es auf ihrer offiziellen HP zu diesem Zeitpunkt bereits vollständig zu hören war. Im Übrigen bin ich ein sehr großer christina fan und verbitte mir derlei Unterstellungen.
Last edited: 06.06.2010 16:22
**

nach dem tollen back to basics (was übrigens ihr erfolgreichstes album war!!!) kommt nun dieses schreckliche gaga/rihanna/dj ötzi-gemengsel. hilfe.
*****
nach mehrmaligen hören find ich das album gar nicht mehr so schlimm. besonders die deluxe version hat sehr schöne songs zuzsätzlich drauf!
klar hat es einige abgekupferten songs drin aber ungefähr diehälfte dre song kann sich hören lassen.

besonders angetan haben mir wohoo, birds of pray und stronger than ever.
Last edited: 06.06.2010 19:38
******
Tolle Dance-Nummern und großartige Balladen machen dieses Album zu einem Hörgenuss!
Leider wird das Album, wie "She Wolf" von Shakira floppen, weil die Fans der ersten Stunde ihr die Elektronummern nicht verzeihen werden.
Aber immerhin einen begeisterten Hörer hat sie mit "Bionic" erreicht!

Highlights:

Not Myself Tonight
I Am
You Lost Me
Bionic
Woohoo
Desnudiate
Elastc Love
Promadonna
****
Gleich vorweg, die ersten 8 Reviews kann man ungelesen in die Tonne kippen, die CD war zu diesen Zeitpunkten noch nicht veröffentlicht, was diese Herrschaften glauben gehört zu haben, oder ihre Anti-sympathie zu demonstrieren, draufges*******
Ich bin bekanntlich ein Riesenfan, und habe mich sehr auf diesen Release gefreut, die Vorzeichen waren stark.
Trotzdem, mein persönl. D/S = 4.3

Mir ist egal, ob sie eine Lady GaGa versucht zu kopieren, oder doch nicht, aber hier verzichtet sie mir zu oft auf ihre eigentliche Qualität, ihre Stimme, dafür konzentriert sie sich zu oft auf Sounds aus der Steckdose.

Hervorzuheben sind: natürlich der geile Killer "Not myself tonight", das ähnliche Desnudate, Lift me up, wo man bis jetzt ja nur die Piano Version kannte wurde zart untermalt, gefällt mir auch gut so, All I need und You lost me.

Die Deluxe Edition beinhaltet noch vier zusätzliche Tracks, wobei Birds of Prey und Stronger than ever meiner Meinung nach ein "Must" am offiziellen Release sein hätten müssen, dafür 2 andere Cuts (wie zB den Opener) gestrichen werden hätten können...
*
Das schlechteste Album von Christina Aguilera. Eine billige Kopie mit paar Tricks von Lady Gaga abgeguckt.
****
meine fav's sind ganz klar die langsamen nummern des albums.
Lift me Up und Stronger Than ever (leider nur auf der Special Edition) sind schon sehr gut.
Eigentlich mag ich auch Not My Self Tonight. Wie schon tausend mal gesagt könnte auch von Rihanna/Lady Gaga/ Britney sein.
Leider nicht mehr so grandios wie ...Stripped.
******
Ich finde es ziemlich Klasse :)
*****
Von Kritikern als Lady GaGa-Plagiat bezeichnet, die erste Single floppte in den US-Charts, so hatte sich die Aguilera ihr Comeback sicherlich nicht vorgestellt. Was soll das ganze eigentlich? Der Electro-Pop klingt frisch und sexy, bei den Balladen überzeugt sie mit ihrer tollen Stimme. Gefällt mir um einiges besser als der Vorgänger!
Last edited: 06.06.2010 23:15
*****
ich finde die CD wirklich neu und frisch. nicht wie all das andere zeugs. und ihre stimme gibd dem ganzen den letzten schliff.
vielleicht war die erste single die falsche wahl da er sehr mainstream ist. aber ich denke es kommt schon gut....
******
.
**
Völlig missratenes Album. Eine Ansammlung von Electro-Trash-Fetzen aus der Drumbüchse ohne Harmonie und ohne gelungene Melodiebögen; dazu Aguileras nerviges Geschrei. Flop des Jahres!
****
Ich als Hardcore-Christina Fan war in riesiger Vorfreude und auch "Not Myself Tonight" war eine schöne Bestätigung zu meiner Freude, aber jetzt nach einigem Durchhören ist meine Ernüchterung gross...irgendwie fehlt da ein Konzept. Zwar sind einige Songs richtig stark aber vieles ist einfach nicht so "futuristisch" und "neu" wie man es hätte erwarten können. Netter Versuch von Aguilera, ich hoffe sie wird den Flop verkraften und in ein paar Jahren mit einer Riesenplatte ihr verdientes Comeback feiern, "Bionic" war nichts...sorry! Wööh und Bobblehead ist ja wohl das Schlimmste war Aguilera je gemacht hat...Versöhnliche 4 Punkte, vielleicht wird das Album mit höherer Rotation ja noch besser, hoff ich zumindest! Back to Basics und Stripped waren um Längen besser und geschlossener im Konzept.

Meine Anspieltips:
- Not Myself Tonight
- Glam!!
- Bionic
- Little Dreamer
- I Hate Boys
- Lift Me Up
**
nach dem doch überraschend starken vorgänger kommt jetzt ein abklatsch des momentanen elektro-trends..
@[werauchimmerdaswar]: back to basics war äußerst erfolgreich, sowohl kommerziell als auch musikalisch
Last edited: 08.06.2010 21:59
*
Oh mein Gott...
Wie hat die Frau sich nur entwickelt?
Grausamer Trash-Pop DIE GANZE ZEIT über...
Einzig Woohoo ist dank Nicki Minaj's genialem Part noch ertragbar.
Der Rest kann in die Tonne.
Und dass man das Album schon seit 3 Wochen online anhören konnte, kommt ihren Verkäufen erst Recht nicht zu gute.

@Remember
Wie gesagt, das Album wurde vorher schon im Internet geleakt.
Da kann man nix gegen machen.
***
Bionic ***
Not Myself Tonight *** **
Woohoo **
Elastic Love ***
Desnudate ***
Glam ***
Prima Donna ***
Sex For Breakfast ***
Lift Me Up ***
All I Need ***
I Am *** *
You Lost Me *** *
I Hate Boys *** *
My Girls *** *
Vanity *** *

3.4 ~ 3*

Christina Aguilera's neues Album! Mit ihren letzten setzte sie sich Meilensteine, umso grösser waren die Erwartungen an "Bionic". Cover und Albumtitel sehen ja bereits vielversprechend aus. Doch oft denkt man, wie lange es noch geht, da man lieber was anderes hören möchte. Leider sind die meisten Songs enttäuschend schwacher Elektro/Dance-Pop. Gerade in der Zeit von Lady GaGa und alle anderen die auf dieser Welle reiten, hätte sie sich etwas besseres einfallen lassen müssen. Enttäuschend schwach (und völlig unnötige Intros!)!!

Favorit: "Not Myself Tonight"
Last edited: 21.09.2010 14:35
*****
Ich finde Christina hat das toll gemacht.. Einige Songs sind wirklich spitze... Oftmals ist es aber schade, dass ihre hammer Stimme nicht so zur Geltung kommen kann.

Highlights: Not Myself Tonight, Lift Me Up, I Am, Primadonna usw.
****
Also nach dem Anhören muss ich sagen, nicht so toll. Mir gefielen die früheren Alben einiges besser. Früher hatte sie noch ihren eigenen speziellen Stil, jetzt wird einfach kopiert. Bisher gefällt mir einzig "Life me up" am Besten, eine Megaballade.

@Leute hier: wieso müsst ihr euch gegenseitig dissen? Jeder sollte seine Meinung hier kundtun dürfen, ohne gleich angegriffen zu werden. Peace! ;)
*****
naja..... das album cover aufjedenfall ist gelungen!!!!

die leute di ejetzt mit lady gaga daher kommen.... das ist fehl am platz das sich der sound von aguilra so zimlich von der total über bewerteten gaga unterscheidet.
Mit jedem ALbum ein neus Imige und auch ein neues Musikstyle... typisch aguilera halt, was ja auch zimlich super gelungen ist. UND IMMER NOCH BESSER ALS BEYONCE, RIHANNA, KYLIE, MARIAH DIE SEIT JAHREN IMMER DEN GLEICHEN MUSIKSTYLE HABEN. WOZU IST MANDAN NOCH EINE SÄNNGERIN , WENN MAN NICHT MAL WAS NEUS WAGT, EINEN RISIKO EINGEHT UM SICH SELBST HEU HERAUSZUFORDERN? das muss ich der Agulera aufjedenfall plus punkte geben, ob das ergebnis dan auch so tool ist wenn man etwas neus ausprobiert, ist eine andere sache. bei Shakira hat es ja nicht so ganz geklappt mit ihren dance sound.

Aguilera ist auch auf diesen pop rnb dance house elektro sound welle aufgesprungen, wieso auch nicht? Und auf dem Album findet man von dem Sound alles. Es hersch etwasorientirungslosikgeit aber ddoch alles gut gelungen. Von schnellen dancefloor krchern,bis chilligen dance und natürlich dfürfen auch die typischen herz schmerz balladen der Aguiler anicht fellen.^Und wie immer beweist die Aguilera, das sie zimlich jeden Msuikstyle singen kann.
Meine persönliche Bewertung:
BIONIC *** **
NOT MYSELF TONIGHT *** ***
WOOHOO *** *
ELASTIC LOVE *** ***
DESNUDATE *** *
GLAM *** **
PRIMA DONNA **
SEX FOR BREAKFAST **
LIFT ME UP *** *
ALL I NEED ***
I AM *** ***
YOU LOST ME *** ***
I HATE BOYS **
MY GIRLS **
VANITY **
MONDAY MORNING *** ***
BOBBLEHEAD *
BIRDS OF PRAY *** *** (DAS BESTE AUF DEM ALBUM)
STRONGER THEN EVER ***

Viele Songs sind absolut der Hammer. Die hälfte davon aber asbsolut fell am platz, wenn sie schon mit Goldfrapp und Lady< Tron gearbeitet hat, hätte es meiner Meinung nach auch mehr einfluss von denen haben sollen. Nach 4 jahren arbeit an Bionic, hätte ich einbischen mehr erwartete. Ich hätte etwas mehr unkommercieles erwartet.
Die songs:
PRIMA DONNA
I HATE BOYS
VANITY
BOBBLEHEAD hätte sie sich absolut sparen sollen. Dieser ganze rnb dance stlye mit der message "ach ich bin ja so geil " kennen wir ja schon von gwen stefani oder britney speras. wasneues ist es ja nicht würcklich. Würde eher zu Kesha passsen.

Man weiss ja das Aguilere seit ihrer Teeniebefreiung ihre Karriere in ihern eigene Händen hölt und alles selbst bestimmt. Im Internet habe ich viele Songs gefunden welche sie zu bioni c auffgenommen hat, aber es nicht aufs album geschafft haben. Obwohl die Platten firma fand, deise Songs hätten einen grässeren hitpotenzial, weigerte sich agulker sie drauf zu packen. Hätte sie doch lieber auf die Plattenfirma gehört. Das Aguiler imme ihren eingen Weg geht, ohne gross sich von der Plattenfirma rein reden zu lassen ist ja gut, aber genau das schadet ihre manchmal. Und ich glube das sie das genau weiss aber ich glaube auch, das der Aguilera liber etwas weniger erfolg hat und dafür die vällige kontrole über ihre karrriere hat. Hat sie auch selbst in vielen interwiews gesagt. Aguilera war und wird nie diese total erfolgreiche kommerciele sänngerin sein. Das Album wird sich um die 5 order 6 mio verkaufen, wie der vorgänger back to basics.

Trozdem: das Album ist gut gelungen, Und wie immer ist Aguilers Stimme ein Orkan, das bei jdem song ausbricht. Ihr Imige zum ALbum gefällt mir total. Und ich hoffe, das ich sie auch live erleben kann. und auch zimlich erstraunlich wie sie sich im punkto balladen entwickelt hat, lift me up und you lost me, anfangs ganz ruhig und dan bricht sie aus. wie bei jeder ballade nur das sie hier einfach in richtung klasisch und einfach geht. toool
In love with Christina Aguilera
Last edited: 26.07.2010 01:43
**
neues album naja nichts besonderes nach der ganzen promo für diese scheibe wird aber herzlich entäuscht peinlich was sich christina sich damit erlaubt hat denn erfolg hat sie zu recht mit diesem album NICHT VERDIENT


Last edited: 10.07.2010 21:35
**
dieses album ist ja viel viel schlechter als ihre früheren. besonders das album cover
*****
Super Album
******
Good work , X-T-I-N-A !
***
die früheren albwen fiinde ich besser
******
entweder man liebt es oder man hasst es...

ich mag es nach 3 mal hören sehr
**
hmmm....
a erstaunliche entwicklung hat diese Frau schon gemacht. vergleichts mal wirklich die songs und videos von stripped mit denen vo bionic.
I muss mi vielen hier anschließen. Bionic bietet hauptsächlich faden plastic-pop. Selbst die Balladen sind mit Ausnahme von stronger than ever schlicht und einfach fad. Einfach inspirationslos und die songs san sich viel zu ähnlich.
I bleib trotz alledem a sehr großer Christina Aguilera Fan und hoff dass die nächste Platte besser wird.

wow: hob noch nie a album so schnöll abstürzn sehn... 3-13-21-30-49: und draußn
Last edited: 13.08.2010 13:55
*
ja,ja ihr seht nur ein Stern vor meinem review...UND DAS VON EINEM AGUILERA-FAN!!

ich will gar nicht viel schreiben...also ich machs kurz....

------------------------------
BILIGE GaGa KOPIE!!!
------------------------------

UND DAS SOLL DAS WERK VON 4 JAHREN SEIN???

hahahahahahaha,eher von 4 Tagen....

nun ist mein Geld unglucklich verschwunden....

die Tante Christina hat sich gedacht:hahahahah,so viele Leute haben meine letzte CD gekauft,sie werden sicher diesen Dreck auch kaufen...

RESPEKT Christina,jetzt hast du einen Fan weniger...

So tolle Titel habe ich ,,wirklich noch nie gesehen'':sex for breakfast,Love & Glamour,Glam, Lift Me Up,My Heart...:@ hahahaha!!!!
erst der Titel Love & Glamour und dann nochmal Glam.... WTF???

alles nur billige Abklatsche von GaGa,Perry und Ke$ha....

SIE IST SO VIELE JAHRE IN DER MUSIK-INDUSTRIE,SO LANGE HATTE SIE IHREN EIGEN STIL,...UND JETZT
KOPIERT SIE WIEDER WIE AM ANFANG BRIT???

Auch die beiden letzten Britney Albume sind viel erfolgreicher und BESSER,als dieser Dreck....

also geh zuruck ins Studio UND MACH WAS NEUES!!!!
****
Das Album ist ein "growner". Es wird von Mal zu Mal besser. Es ist einfach ein Album an das man sich gewöhnen muss. Bei Back to Basics erging es mir auch schon so. Dort war es sogar noch schlimmer. Nach dem 1. Mal hören fand ich 2 von 22 Songs gut. Ich war nahe dran das Album wegzuwerfen. Inzwischen finde ich es ein super Album.
Das beste Album ist aber unbestritten "Stripped".

Bionic fand ich am Anfang mittelmässig. Inzwischen finde ich es gar nicht so schlecht. Es bietet textlich leider nicht mehr die gewohnte Tiefe, es ist dafür extrem provokant. Das es nicht so erfolgreich ist wie die vorgänger Alben liegt vermutlich daran, dass einerseits mit Not Myself Tonight einer der schlechteren Songs als Leadsingle veröffentlicht wurde und zum anderen, dass sie zum 1. Mal ihren aktuellen Imagewandel nicht glaubhaft vermarkten konnte und nicht konsequent durchgezogen hat. Ich bin aber überzeugt das noch viele Alben verkauft werden sobald sie die richtigen Songs als weitere Singles auskoppelt - wie zum Beispiel aktuell "You Lost Me".

Wie schon erwähnt wurde: Die 5 Bonussongs auf der Deluxeversion sind viel besser als einige Songs weiter vorne. Also Deluxeversion empfehlenswerter. Habt ihr viel mehr davon.

Anspieltipps:
- Woohoo
- Desnudate (ist zwar Geschmacksache)
- Prima Donna (Hätte als 1. Single veröffentlicht werden sollen)
- I Am (auf Deluxeversion nochmals in einer etwas anderen Version)
- You Lost Me
- Birds of Prey (Deluxeversion)

Ps. Ich freue mich jetzt schon auf Christinas ersten Film "Burlesque" (Kinostart CH: 6.1.2011)ird dazu auch einiges zum Soundtrack beisteuern. Vielleicht kommen die Songs dort drauf etwas besser an. ;-)
******
Heel goed album! Het beste liedje is Bionic en You Lost Me! Een 6 voor deze originele en prachtige dame!
Last edited: 27.08.2010 14:25
******
Ich muss gestehen das es mein erstes Christina Aguilera Album war, und ich biher nur die Singles hatte. Das hat sich nun aber geändert - habe nun alle Alben, und bleibe trotzdem dabei, das dieses hier mein liebstes ist. Elektro ist geil, Christinas Stimme sowieso - und zusammen beides perfekt. Die Balladen sind natürlich das Tüpfelchen auf dem i - die das ganze perfekt machen und dem Album die Unterschrift "Made by Aguilera" verleiht. Top!
**
...weniger...
*****
Pretty good!
*
Das Album ist leider eine "very bad romance" von christina & sinem synthisizer!

Das Debut war n'Abklatsch von Britney, dann kam Stripped & Xtina hat mich umgehauen! Back to Basics war nach einigem Hören ganz okay, aber mit Bionic kann sich die Gute gleich wieder verabschieden! Sorry Girl that Album sucks!!

Ich warte noch auf den würdigen Nachfolger von Stripped!!
*
I don't know why I even bothered listening to this... You Lost Me and Woohoo are the only song that I can listen to, the rest is appalling
*
Such a horrible offering. Christina should be so ashamed of herself. A very small selection of average songs, nothing fantastic though.
*
katastrophal. viel schlechter als ihre alten alben, selbst ihr teenpop-debut war besser. das cover finde ich übrigens ausgesprochen gut.
Last edited: 13.08.2010 16:38
****
gut
******
This is the best album ever
With real electronic painted sounds.
The first songs on this records are fast and more dance
songs like, BIONIC, NOT MYSELF TONIGHT, WOOHOO, ELASTIC LOVE, DESNUDATE, GLAM and PRIMA DONNA
Then you've beautiful intros
and then we start with the quiet songs with a message or something that inspire you. songs like SEX FOR BREAKFAST, LIFT ME UP, ALL I NEED (about her son Max), I am (who she's) and YOU LOST ME (it's about the end of a love story)
then we go back fast with MY GIRLS (funny and really nice to hear) I HATE BOYS (a short song) and VANITY (one of the funniest song really)

then the Bionic deluxe edition
Bobblehead (you can compared it with vanity, it's really funny and give s you hope and energy, it's funny, the lyrics are perfect) Stronger then ever (for me it's the second 'beautiful' real song with a value and emotions and she say so many thing in this song, just PERFECT)
then birds of prey (it sound European and not really happy)
I am (stripped) (small difference between I am)
Little dreamer (funny with lovely lyrics you become really happy with this song it sounds just AMAZING)
Monday morning (is for me a real radio song, with normal lyrics and lovely sound)

THIS IS THE BEST ALBUM EVER
if you start listening you won't stop anymore.
SO I CAN ONLY SAY BUY THIS ALBUM
and listen you all day.
******
Ich muss sagen, ich bin so enttäuscht!!! Aber nicht von Christina Aguilera, sondern von Ihren Fans, wie sie zu ihr halten!!! Leute zur Erinnerung: Aguilera ist einer der besten Sängerinnen auf der Welt, und hat einer der gewaltigsten Stimmen. Und was hat Gaga: nichts von alledem. Ich finde es schlimm, wie alle denken dass diese Dame Gaga kopiert, den sie hat es nicht nötig. Sie zieht ihr eigenes Ding durch! Trotzdem ist es erstaunlich wie viele diesen Copy-Müll geschluckt haben!!!
Hat Gaga die Musik erfunden oder was ist hier los???????!!!!!!!!! Ich finde es schlimm das grosse Sängerinnen wie Aguilera, P!nk oder Madonna mit der verglichen werden, die weitaus länger im Musikbuisness tätig sind als diese Gaga!!!!
Ich finde mit Bionic hat Aguilera eine solide Leistung gezeigt, doch reicht es nicht für den Mega-Erfolg wie Stripped, doch ein sehr gelungener Nachfolger das tollen Back to Basics!

Hier noch meine persönliche Bewertung:

Bionic *** ** (gelungener Auftakt)
Not Myself Tonight *** *** (Super coole Nummer)
Woohoo *** ** (etwas lang, aber cool)
Elastic Love * (Schlimmster Aguilera-Song aller Zeiten)
Desnudate *** *** (Geschmacksache)
Glam *** * (Naja)
Prima Donna *** *** (Geilster Song, super Stimme)
Sex for Breakfast *** ( Gähn, langeweile)
Lift me up *** *** (Superschön, beste Ballade)
All I need *** (Naja)
I am **** (ok)
You lost me *** ** ( auch solide Leistung)
I hate Boys *** * ( Witzige, kurze Nummer)
My Girls *** * ( Schade um die Stimme)
Vanity *** *** (Super Ende des Albums)

Und natürlich die herrlichen Songs I am (stripped), Stronger than ever, Birds of Prey und Little Dreamer auf der Deluexe sind einfach 6* Wert!

WW: 1'000'000+
US: 330'000+
Last edited: 07.07.2013 20:22
****
tjaa irgendwas muss da ja schief gelaufen sein, sonst wäre das album nicht so gefloppt...
ihre letzten waren definitiv bei weitem besser.
einige songs sind echt unötig. Highlight You Lost Me
gaanz knappe 4
Last edited: 29.09.2010 16:24
*****
Einmal hören reicht bei dieser CD nicht! Mir gefiel Not Myself Tonight überhaupt nicht, aber irgendwo in einer Bar wurden mehrere Songs der CD mehrmals gespielt und weckten mein Interesse. Die erste Hälfte ist sehr gewöhnungsbedürftig, die zweite Hälfte ist typisch für Christina. Highlights: Glam, Lift Me Up, My Girls
**
i will start off by saying i have historically been a huge fan of xtina! but this is such a letdown. the ballads don't hit the spot like they used to and yet they are the highlight of an incredibly bland album. it sounds like she is just trying to conform to what is popular these days, with devastating results.

back to the drawing board for xtina and her team i reckon
2*
****
das album an sich ist nicht schlecht viele zeitgemässe elektropop songs und die gewohnten balladen drauf

dennoch ist sie nicht sie selber,

wenn man sich eine lady gaga anschaut die authentisch ist , wirkt sie hier eher aufgesetzt

das album ist klar gefloppt, konnte sich in den usa gerade mal 230,000 mal verkaufen
****
sie hat etwas gewagt u ist leider dran gescheitert..die songs sind nicht gut..und die leut sind noch nicht bereit für soviel elektropop..d gl. fehler haben auch die jungs v tokio hotel gemacht..:)))
**
This is quite poor and an epic flop.
****
wunderbar, sprich 6*: Lift Me Up + You Lost Me

gut, sprich 5*: Wohoo! / Glam / Desnudade / All I Need / Vanity

okay, sprich 4*: Bionic / Elastic Love / Prima Donna / My Girls

weniger, sprich 3*: Not Myself Tonight / Sex For Breakfast / I Am / I Hate Boys

schwach, sprich 2*: Morning Dessert

Schnitt: 4.1875 -> 4*
*
Fue un fracaso y tampoco esque fuera bueno el album veremos Lotus a ser lanzado el 13 de noviembre por ahora su primer single genial Your Body.
***
Auch Tauberfrankens Schlagerkönig und Mercedesfahrer Numero Uno, der alte Franzel, meldet sich hier zu Wort. An sich ist mir die Dame sogar schon sympathisch; ihre Musik jedenfalls ist akzeptabel für das Genre.
******
In den USA gerade mal 310'000 Kopien verkauft (WW etwas 1 Mio.) gehört wohl dieses Album zum ersten nennenswerten Flopp in Christinas Karriere. Schade eigentlich, denn das Album hat so viel zu bieten und sie experimentiert sehr herum! Es wirkt für mich frisch und authentisch und sie schlüpft gekonnt in die Rolle des Cyborg!
Es gibt dennoch Highlights:
Not myself Tonight
Woohoo
Lift me up
Glam
Prima Donna
Stronger than ever
Birds of Prey (!!)
Little Dreamer
Last edited: 01.11.2015 23:25
******
Für mich ist "Bionic", auch nach 3 Jahren noch immer frisch, stark, selbstbewusst, riskant, emotional, sexy, ein wenig dreckig + verrucht ... einfach cool! Das alles macht das Album aus. Viele kritisierten den Stil; zu kommerziell, zu austauschbar! Finde ich überhaupt nicht! Welche Sängerin könnte diese Songs den auf die Weise singen, wie Christina es tat?
****
knappe 4*

CDN: #3, 2010
USA: #3, 2010
***
Mit "I Am" und "You Lost Me" habe ich immerhin zwei ganz gute Songs gefunden.
****
Bionic: 4*+
Not Myself Tonight: 6*-
Woohoo: 3*+
Elastic Love: 3*
Desnudate: 5*-
Glam: 4*
Sex For Breakfast: 2*
Lift Me Up: 5*
All I Need: 4*
I Am: 3*
You Lost Me: 5.5*-
I Hate Boys: 3*
My Girls: 3*
Vanity: 5*
Durchschnitt: 3,688 -> 4*-
----
Bonus Tracks:
Monday Morning: 5*
Bobblehead: 2*
Birds Of Prey: 6*
Stronger Than Ever: 5*
Durchschnitt: 4.32 --> 4*

Ein Album das total polarisiert, aber nichts postives daraus zieht.. (polarisierend heisst normalerweise Erfolg...da haben wir viele Beispiele...)
Ein echter Flop! Aber sie hätte es retten können! Wie? Naja "Birds Of Prey" als Single releasen, vielleicht nicht so offensichtlich andere Kopieren?! Naja, die Standarversion enthält wenige gute Songs...die Bonus Tracks, retten das eigentlich unmögliche, ausser "Bobblehead" das grässlich ist!
*****
Aguilera erwähnte schon damals auf ihrer Tour dass ihr nächstes Album in eine elektronische Richtung gehen werde.Als Bionic rauskam sagten alle:
Billige Lady Gaga-Kopie,nun muss auch die Aguilera auf den damaligen Dance-Zug aufspringen.Schwachsinn sage ich,wie gesagt es war lange schon bevor die Gaga überhaupt bekannt war unter Fans bekannt dass nach Back To Basics uns Miss Aguilera mit einem elektronischereren Album beglücken würde.
Nun auch ich muss als Fan sagen:
Bionic polarisiert.Die einen lieben es,die anderen sahen es als Anfang vom Ende an.Nun an ihre 2 Vorgänger kommt es nicht ran(Stripped&Back to basics).Dennoch bietet Bionic viele Tracks die zum Tanzen,Träumen und Nachdenken an und dass alles auf hohen Niveau an!
Schnellere Songs wie Not Myself,Woohoo,Prima Donna oder Glam wissen mich auch heute noch zu überzeugen.Die schönen und gut gemachten Balladen wie Sex for Breakfast,I Am,Lift Me Up,You Lost Me oder Stronger Than Ever erreichen mich auch heute noch und umschmeicheln die Gehörgänge,sind nicht kitschig und sind wirklich klasse geraten.
Das schönste Song-Experiment auf dem Album(leider nur auf der Deluxe Fassung zu finden) ist für mich Birds of Prey(mysteriös,treibend und wie ein Sog der alles hineinzieht).Und auch Little Dreamer(nur ein Download Track sei erwähnt) der hätte auch aufs Album gepasst.
Für mich ist Bionic absolut gelungen und Aguilera legt eine starke wenn auch nicht perfekte Leistung hin.Bionic ist zugleich auch das letzte Aguilera Album dass auf Albumlänge noch überzeugen konnte.
******
Selbst nach 8 Jahren sorgt das Album nach vor Gesprächsstoff - und man staune: viele beginnen es nun doch zu mögen. Liegt wahrscheinlich vor allem daran, dass das Album auf solch wundersame Weise vom altern unberührt bleibt. Denn: nach 8 Jahren klingt es noch immer unglaublich frisch, neu, gewagt, gefühlvoll und strotzt nur so von Energie.

Not Myself, Woohoo, Prima Donna, Desnudate oder Glam spiele ich auch heute noch; Sex for Breakfast schmeichelt mir noch immer zu gewissen Stunden ;).

I Am, Lift Me Up, All I Need oder Stronger Than Ever haben (und beweisen vor allem) Klasse und Stil, der scheinbar unerreicht bleibt.

Birds of Prey, der mysteriös-treibende Song von Ladytron, dass herrlich verspielte Monday Monday oder das irrwitzige My Girls darf auf keinem Ipod fehlen.

Und um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, gibt es noch das unglaubliche tolle Little Dreamer, dass für mich mitunter zu den Besten der Besten Aguilera-Songs gehört.

Ein wunderbares Album, dass vor 8 Jahren zu unrecht in den Boden gestampft wurde - allerdings sind die Leute auch viel zu leichtgläubig. Gaga-Kopie? Pff, was für ein Schwachsinn~.~. Aber warum sollte ich mich daran stören. Für ist und bleibt Bionic ein tolles Album, dass ich jedem empfehlen kann. Verdiente 6*!
****
Das war nicht unbedingt ihr bestes Album aber man kann es hören.
*****
Hier hatte Christina damals die Electro-Pop Schiene betreten und das sehr gut wie ich finde. Das Album ist eine gute Mischung aus Dance-Pop und Christina typischen Power-Balladen. Eigentlich für jeden was dabei.
Dazwischen verstecken sich dann aber doch ein paar etwas schlechtere Titel, die den Schnitt leider etwas nach unten drücken.
Aber im großen und ganzen ein gelungenes Album.

Bionic 5*
Not Myself Tonight 6*
Woohoo 6*
Elastic Love 5*
Desnudate 5*
Glam 6*
Prima Donna 5*
Sex For Breakfast 5*
Lift Me Up 6*
All I Need 5*
I Am 5*
You Lost Me 5*
I Hate Boys 3*
My Girls 4*
Vanity 5*
Monday Morning 6*
Bobblehead 2*
Birds Of Prey 6*
Stronger Than Ever 5*

Durchschnitt: 5.0 -> 5*
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 2.09 seconds